...

In seiner Botschaft ermutigt Wilson die Mitglieder dazu, die Ganzheitlichkeit zu pflegen, indem sie anderen während der COVID-19-Pandemie helfen.

Quelle:
https://news.adventist.org/en/all-news/news/go/2020-05-01/pastor-ted-wilson-gives-may-1st-message-to-the-adventist-church/

1. Mai 2020 | Silver Spring, Maryland, Vereinigte Staaten | Ted N.C. Wilson, Präsident, Generalkonferenz der Siebenten-Tags-Adventisten

Hier findest Du die Abschrift der Botschaft des Präsidenten der Adventgemeinde, Ted N.C. Wilson, die am 1. Mai auf You Tube veröffentlicht wurde. 

Elder Wilson wird während der Coronavirus-Pandemie jede Woche ein neues Video veröffentlichen, das Du hier ansehen kannst. https://news.adventist.org/en/


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Ich freue mich, diese Woche mit Dir – und Dir – unseren wunderbaren Kirchenmitgliedern auf der ganzen Welt, Kontakt aufzunehmen. Gott hat seine Kirche geschützt und sich um sie gekümmert, und durch Gottes Gnade wurden Sie in dieser Woche geschützt. Sei guten Mutes im Herrn. Wir werden das durchstehen, und werden im Fokus der Ganzheitlichkeit, des „Total Member Involvement“ die Gelegenheit haben, mit Menschen zu interagieren, auch wenn Du Deine Maske benutzt und angemessene soziale Distanzierung anwendest.

Vielleicht gibt es ein Kirchenmitglied, eine ältere Person, die nichts zu essen bekommt. Vielleicht kannst Du ihr helfen. Vielleicht gibt es jemanden, der eine Maske braucht, und Du weißt, wo Du eine bekommen kannst, und Du kannst versuchen, ihm zu helfen. Vielleicht gibt es Menschen, die ein bestimmtes Bedürfnis haben, und Du kannst sie irgendwie ermutigen. Du kannst sie zumindest telefonisch anrufen und ihnen ein Wort der Ermutigung geben.

Wir werden das durch Gottes Gnade durchstehen, und während Du das tust, wirst Du dabei helfen, die „Botschaften der drei Engel“ zu verkünden, wenn Du die Menschen auf das kostbare Wort Gottes, auf Offenbarung 14, hinweist und ihnen hilfst zu verstehen, dass Jesus bald kommen wird. Auch wenn wir in sehr naher Zukunft mit wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sein werden, und auch jetzt schon mit Arbeitslosigkeit und Herausforderungen, wird Gott sich um jeden von uns kümmern.

Ich möchte mit Dir einen wunderschönen Psalm teilen, in Psalm 34, einen Teil dieses Psalms, der mit Vers vier beginnt. Das ist etwas, das jedes Herz von uns anspricht. Was für eine Gelegenheit, den Herrn um Führung zu bitten, während wir uns der Zukunft zuwenden, und die großartigen Möglichkeiten, sein kostbares Wort und die Nachricht, dass Jesus bald kommt, weiterzugeben.

Schau Dir Psalm 34,4 an: „Ich suchte den Herrn, und er hörte mich.“ Du kannst glauben, dass Gott dich erhören wird. Er wird Dich immer hören. Manchmal reagiert er nicht sofort so, wie Du oder ich es erwarten würden. Er hört Dich und Er wird in angemessener Weise reagieren. Der Psalmist fährt mit den Worten fort: „und erlöste mich von all meinen Ängsten“. Und so kann Gott Dich, die Ängste, die Du haben magst, wenn Du Dich der Zukunft stellst, die Ängste Deiner Nachbarn und Freunde, dazu gebrauchen, ihnen zu helfen, in dem Einen zu verwurzeln, der ihnen diese Angst nehmen kann – Jesus Christus selbst.

„Schau auf Ihn“ – das ist Gott der Herr – „und sie strahlen voller Glück, und ihre Gesichter schämen sich nicht“.

Du bist überrascht – wenn der Heilige Geist Dein Herz, Dein Leben erfüllt? Du wirst tatsächlich strahlend aussehen. „Dieser arme Mann schrie, und der Herr hörte ihn, und der Herr rettete ihn aus all seinen Nöten. All die Herausforderungen und Schwierigkeiten, mit denen wir konfrontiert sind, all die Katastrophen, die Probleme, wenn wir unsere Hände in die Hände des Herrn legen, Er wird uns hindurchführen.

Und dann dieser wunderschöne Vers, Vers sieben, mit dem wir enden werden. Ein wunderschöner Vers, den einige von Euch vielleicht von Kindheit an auswendig gelernt haben – „Der Engel des Herrn lagert überall um diejenigen herum, die Ihn fürchten“ – oder die große Achtung und Liebe zu Ihm haben – „und erlöst sie“. Was für eine Gelegenheit, Teil von Gottes Bewegung der letzten Zeit zu sein, wenn er uns beschützt, umsorgt und erlöst.

Hier ein schöner Gedanke aus Christian Service (S. 110), dieser schönen Zusammenstellung aus Ellen Whites Schriften. Eigentlich stammt sie ursprünglich aus Patriarchs and Prophets, Seite 290. Sie wird auch aus Gospel Workers zitiert, Seite 262. Höre Dir diese schönen Worte an, bevor wir beten:

„Oft ist das christliche Leben mit Gefahren behaftet, und die Pflicht scheint schwer zu erfüllen. Die Phantasie malt vorher den drohenden Ruin und dahinter Knechtschaft und Tod. Doch die Stimme Gottes spricht klar und deutlich: Geht vorwärts. Lasst uns dem Befehl gehorchen, auch wenn unser Augenlicht die Finsternis nicht durchdringen kann. Die Hindernisse, die unser Vorankommen behindern, werden niemals vor einem zögernden, zweifelnden Geist verschwinden. Diejenigen, die den Gehorsam aufschieben, bis jede Ungewissheit verschwunden ist und kein Risiko des Scheiterns oder der Niederlage auf sich nehmen, werden niemals gehorchen. Der Glaube blickt über die Schwierigkeiten hinaus und ergreift die unsichtbare Hand des Allmächtigen, deshalb kann er nicht getäuscht werden.“

Und dieser letzte schöne Satz:

Der Glaube ist die Umklammerung der Hand Christi in jeder Notlage„.

Mögest Du heute die Hand Christi ergreifen, wenn Du mit anderen die wunderbare Gelegenheit hast, Teil von Gottes Botschaft der letzten Zeit zu sein und sie durch die Kraft des Heiligen Geistes der Welt mitzuteilen.

Lass uns beten: 

Vater im Himmel, bitte hilf uns, wenn wir unsere Hand in Deine Hand legen, wenn wir Deine Hand im Glauben umklammern und verstehen, dass Du uns erlösen wirst, dass Du unsere Stärke und unsere Zuflucht sein wirst. Danke, dass du uns erhörst, und segne deine Gemeinde weltweit, wenn sie während dieser Pandemie und darüber hinaus anderen die Hand reicht. Ich danke Dir für das Versprechen Deines baldigen Kommens. In Jesu Namen, Amen.




Das Original:

https://news.adventist.org/en/all-news/news/go/2020-05-01/pastor-ted-wilson-gives-may-1st-message-to-the-adventist-church/

Pastor Ted Wilson gives May 1st message to the Adventist Church

In his message, Wilson encourages members to practice Total Member Involvement by helping others during the COVID-19 pandemic.May 01, 2020  |  Silver Spring, Maryland, United States  |  Ted N.C. Wilson, President, General Conference of Seventh-day Adventists

Editor’s Note: Below is a transcript of a message, posted to You Tube on May 1, from president of the Adventist Church, Ted N.C. Wilson.

Elder Wilson will release a new video each week, during the Coronavirus pandemic, which you can view here. 

I’m glad to make contact this week with you, with you, our wonderful church members around the world. God has protected and cared for His church, and by God’s grace, you have been protected this week. Be of good courage in the Lord. We will get through this and you’ll have opportunities in Total Member Involvement to interact with people, using your mask and appropriate social distancing.

Maybe there’s a church member, an elderly person who can’t get food. Maybe you can help them. Maybe there’s someone who needs a mask and you know where to get one and you can try and help them. Maybe there are those who have some specific need and somehow you can encourage them. You can at least call them on the phone and give them a word of encouragement.

We will get through this by God’s grace, and while you’re doing that, you are going to be helping to proclaim the Three Angels‘ Messages when you point people to the precious Word of God, to Revelation 14, helping people understand that Jesus is coming soon. Even though we’re going to be facing economic challenges in the very near future, and even now, unemployment and challenges, God will take care of each of us.

I want to share with you a beautiful Psalm, in Psalm 34, a portion of that Psalm, beginning with verse four. This is something that can be heartfelt from each of us. What an opportunity to ask the Lord for guidance as we face the future and the great opportunities of being able to share His precious word and the news that Jesus is coming soon.

Look at Psalm 34:4: “I sought the Lord, and He heard me.” You can believe that God will hear you. Always, He will hear you. Sometimes He doesn’t respond in the way that you or I think He ought to, immediately. He hears you and He will respond in an appropriate way. The Psalmist goes on to say, “and delivered me from all my fears.”And so, the fears that you may have in facing the future, the fears of your neighbors and friends, God can use you to help them be grounded in the One who can take away that fear—Jesus Christ Himself.

“They looked to Him”—that’s God the Lord—“and were radiant, and their faces were not ashamed.”

You’d be surprised—when the Holy Spirit fills your heart, your life, you will actually look radiant. “This poor man cried out, and the Lord heard him, and saved him out of all his troubles.” All the challenges and troubles we face, all the calamities, the problems, if we put our hands in the hands of the Lord, He will take us through.

And then that beautiful verse, verse seven, which we’ll end with. A beautiful verse, which maybe some of you have memorized from childhood—“The angel of the Lord encamps all around those who fear Him,”—or have great respect and love for Him—“and delivers them.” What an opportunity to be part of God’s last day movement as He protects, cares, and delivers us.

Just a beautiful thought from Christian Service (p. 110), this beautiful compilation of Ellen White’s writings. Actually, originally, it’s from Patriarchs and Prophets, page 290. It’s also quoted from Gospel Workers, page 262. Listen to these beautiful words before we pray.

“Often the Christian life is beset with dangers, and duty seems hard to perform. The imagination pictures impending ruin before, and bondage and death behind. Yet the voice of God speaks clearly, Go forward. Let us obey the command, even though our sight cannot penetrate the darkness. The obstacles that hinder our progress will never disappear before a halting, doubting spirit. Those who defer obedience till every uncertainty disappears, and there remains no risk of failure or defeat, will never obey. Faith looks beyond the difficulties, and lays hold of the unseen, even Omnipotence, therefore it cannot be baffled.” And this last beautiful sentence, “Faith is the clasping of the hand of Christ in every emergency.” 
May you clasp the hand of Christ today as you share with others the wonderful opportunity of being part of God’s last day message, sharing it to the world through the Holy Spirit’s power.

Let’s pray.

Father in heaven, please help us as we place our hand in Your hand, as we clasp Your hand by faith and understand that You will deliver us, You will be our strength, You will be our refuge. Thank you for hearing us and bless your church worldwide as it reaches out to others during this pandemic and beyond. Thank you for the promise of Your soon coming. In Jesus‘ name, Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.