...
VON HENRY M. MORRIS, PH.D.
„Denn ich schäme mich nicht für das Evangelium Christi; denn es ist die Kraft Gottes zur Erlösung für jeden, der glaubt; für den Juden zuerst und auch für die Griechen.“ (Römer 1,16)

 

Das große Thema „Erlösung“ (griechische Soterien, hebräisches Jeschua) ist sowohl im Alten als auch im Neuen Testament von Bedeutung. Es bedeutet im Grunde „Befreiung“ und kann für lokale und spezifische „Befreiungen“ von Gefahren sowie für die ewige Befreiung der eigenen Seele verwendet werden. In letzterem Sinne wird es zur Befreiung von der Strafe der Sünde, von der Kraft der Sünde im täglichen Leben und von der bloßen Gegenwart der Sünde im zukünftigen Leben verwendet.

 

Die Erlösung findet natürlich nur durch den Herrn Jesus Christus statt, dessen Kommen in die Welt darin bestand, „sein Volk von seinen Sünden zu retten“ (Matthäus 1,21). Der Name Jesus bedeutet „Erlösung“. Tatsächlich war Sein Name wirklich Jeschua, das Wort, das im Alten Testament oft als „Erlösung“ übersetzt wird. Der fromme Simeon, nachdem er viele Jahre gewartet hatte, nahm das Jesuskind in seine Arme und rief durch den Geist aus: „Meine Augen haben deine Erlösung gesehen“ (Lukas 2,30).

 

Das Thema der Erlösung ist „so groß“ (Hebräer 2,3), es umfasst viele wichtige Lehren der Schrift. Als sehr skizzenhafte Zusammenfassung kann man feststellen, dass sie folgende Lehren beinhaltet: die der Versöhnung (Levitikus 17:11), Vertretung (Jesaja 53:5), Anschuldigung (Römer 4:6-8), Versöhnung (1. Johannes 2:2), Wiedergutmachung (1. Petrus 1:18); Erlassens (Apg. 10,43); Rechtfertigung (Römer 3,28); Annahme (Epheser 1,5); Aussöhnung (Römer 5,10- 11); Regeneration (Titus 3,5); Heiligung (Hebräer 10,9-10); und Verherrlichung (Römer 8,30). Wenn ein Mensch gerettet wird, werden die Segnungen wahr, die in jeder dieser großen Heilslehren impliziert sind, ganz gleich, ob er Jude oder Heide ist oder ob sie sich auf die alttestamentliche Prophezeiung oder auf die Erfüllung im Neuen Testaments beziehen. Kein Wunder, dass Paulus sich nicht für dieses große Evangelium der Erlösung durch Jesus Christus schämte, und das sollten wir auch nicht! HMM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.